Der RAM Hammer: DL380 G7 mit 288GB

Ein wenig krank ist es ja schon, wenn man in einer Maschine 288GB RAM und 12 Kerne hat. Ganz klar: Neu sind solche Zahlen ja nicht, aber dennoch für die Meisten fernab des täglichen Bedarfs oder des Budgets. Auch wenn ersteres wohl erst mal so bleibt: Der Preis ist nicht mehr Argument:

108503

Servershop24 bietet einen DL380 G7 mit insgesamt 12 Kernen (2x Six-Core) und den besagten 288 GB RAM für unter 6000 € netto an.
Die restlichen Spezifikationen sind nur Formsache: 2x L5640 2,26Ghz, 12MB Cache; P410i RAID Controller, 3×300 GB usw.
Der Star sitzt auf den RAM Bänken.

Wie gut sind Bestandsdaten in Onlineshops?

“Artikel kurzfristig verfügbar” hinter dieser Klausel kann sich einiges verstecken. Im Klartext heißt das dann z.B. “Die Ware bestellen wir, wenn Sie bezahlt haben. Unser Lieferant hat aber versprochen, dass wir die Ware schnell bekommen” oder “Unser Lieferant schickt ihnen die Ware direkt von seinem Lager aus Polen, die Trackingnummer erhalten Sie dann umgehend”(=nach Erhalt der Ware)…

Das mag bei manchen Dingen ja hinnehmbar sein, aber was ist wenn Sie ein Ersatzteil brauchen oder ihr Kunde sein Projekt schon gestern umgesetzt haben muss?
Dann muss man wissen auf wen man sich verlassen kann. Aber gibt es noch Händler, die das anders machen?Ja!

Wir haben uns dazu Servershop24.de angeschaut und folgendes entdeckt:

Bei Servershop24.de wird der echte Bestand angezeigt.

Hier wird der tatsächlich physikalische Bestand angezeigt.

Alleine auf diesem Ausschnitt der Kategorie der DL380 G5 sind über 100 Geräte als sofort lieferbar ausgewiesen. In der gesamten Kategorie sind es noch mehr! Wir haben uns das Lager und den Versandprozess angeschaut und tatsächlich: Alle Geräte sind wie im Shop angegeben fein säuberlich auf Paletten gestapelt und teilweise in höherer Stückzahl als angegeben dort.

Auch beim Versand ist alles straff durchorganisiert. Bis zur täglichen Abholung durch die Post wird alle 20 Minuten im Lager eine Liste von Artikeln gedruckt die verschickt werden können und dazu aus dem Lager geholt werden müssen. Vom Lager in die Pack-Abteilung sind es nur wenige Schritte. Geht alles glatt ist ein bestelltes Gerät oder Ersatzteil schon 30 Minuten nach der Bezahlung getestet, verpackt und abholbereit. Und das war die Standard-Behandlung! Für Express Bestellungen gibt es einen gesonderten Ablauf.

Fazit: Fragen Sie beim Händler explizit nach, ob die Angaben auch verlässlich sind und ob die Versandabläufe auch einen sofortigen Versand ermöglichen.
Bei Servershop24 sind Sie es.

Quicktip: Günstige Server mit Intel-VT

Wer noch nicht hat, der will. Und wer schon hat der will nicht mehr ohne:
Virtualisierte Umgebungen auf Servern mit z.B. ESXi oder Proxmox
Ohne Hardware Unterstützung also Server mit Intel-VT oder AMD-V macht das meist wenig Spass.

Bezahlbare Server, gerade für Projekte ohne höchste Priorität, sind oft Mangelware -
jetzt nicht mehr:

der Dell Poweredge 1950 z.B. mit 2x Xeon L5320 Quad Core 1.86 GHz, 8 GB RAM und günstig erweiterbarer 500 GB SATA Festplatte gibt es schon ab 429,99 EUR !

Gebrauchte Server braucht das Land!

Gebrauchte Server haben einige große Vorteile. Erstens sind es nun einmal gebrauchte Server. Das heißt: Sie wurden bereits im Einsatz getestet und haben sich bewährt. Sie müssen keine Angst haben, dass Ihnen vielleicht ein gebrauchte Server mit einem Fabrikationsfehler zugesandt wird. Außerdem sind gebrauchte Server einfach billiger. Gerade gute und bewährte Modelle wie etwa einige Modelle der bekannten IBM Blade Serie oder auch HP ProLiant Varianten sind für den Ottonormalverbraucher oft unerschwinglich teuer. Gebrauchte Server hingegen rücken die Anschaffung eines solchen Servers oft in Regionen, in denen Sie sich ganz leicht einen topaktuellen und leistungsstarken Server zulegen können.
Das Einsatzgebiet bleibt dabei Ihnen überlassen.

Update: Ein perfektes Beispiel dafür bildet die freiwillige Feuerwehr. Sie sind ein immens wichtiger Bestandteil unserer Infrastruktur und sichert unser aller Leben! Trotzdem kämpfen auch sie mit beschränkten Budgets. Um ihren Bedarf an professioneller, also hoch performanter und vor allem 100% zuverlässiger IT zu decken greifen mehr und mehr freiwillige Feuerwehren auf gebrauchte Server zurück. Eine Rechnung, die aufgeht!